Portrait of Violetta

2016, PAL, kein Ton, 3 min, Loop

 

In „Portrait of Violetta” erkundet der Betrachter in langen Kamerafahrten den Körper einer jungen Frau. Ihr Gesicht wird jedoch zu keinem Zeitpunkt des Videos preisgegeben.  Tatsächlich zeigt die digital generierte Arbeit lediglich ein digitales Duplikat, der Avatar ist den Blicken ausgeliefert, bleibt jedoch anonym.

 

Sven Piayda Portrait of Violetta

Sven Piayda Portrait of Violetta

 

Sven Piayda, 1977 in Gelsenkirchen geboren, ist ein zeitgenössischer Künstler, der Fotografie, Video, Klang sowie computeranimiertes und generiertes Bildmaterial verwendet. Piayda studierte von 1998 bis 2003 Gestaltungstechnik an der Universität Duisburg-Essen. Er lebt in Mühlheim an der Ruhr und Luxemburg. Sven Piaydas Arbeiten waren bereits in internationalen Ausstellungen vertreten. 2016 gewann er den Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft.